Ein Mann mit großen Visionen. „El Presidente“ Michi Holeschofsky im Portrait.

Michi Holeschofsky im Portrait. Ein Mann mit großen Visionen. Wie es zur Firmengründung kam, wieso die Austria vielleicht gekauft wird  und warum man nie aufgeben sollte, hat er uns in einem Exklusivinterview verraten.

Hier bei Cover Direct in der Fasangartengasse 14 im 13. Bezirk ist es gemütlich und ruhig. An der Wand hängen schöne Gemälde. Ein Hobby, wie Michi Holeschofsky erzählt. „Damals, wie ich Cover Direct gegründet habe, wollte ich einfach was Neues machen. Wollte mich verändern. Da ich zuvor auch schon als Prokurist in der Versicherungsbranche tätig war, konnte ich mich in diesem Bereich optimal entfalten.“ El Presidente, wie er unter den Spielern genannt  wird, ein Unternehmer, wie er im Bilderbuch steht. Auch sein Investment bei Cover hat sich schon ausgezahlt. Mit der neu entfachten Euphorie als amtierender Herbstmeister konnten viele neue Fans lukriert werde. Michi aber bescheiden – Den Nutzen des Sponsorings sieht er in verschiedenen Punkten. Neben dem Werbewert geht es ihm auch darum, junge Menschen, Studenten, Schüler und Jungunternehmer finanziell unter die Arme zu greifen. Ich will den Jungen einfach eine Perspektive bieten.“ Aber als Unternehmer trägt man immer ein gewisses Risiko, auch ich fing klein an, bei Cover Direct gab es schon schwierigere Zeiten.“ Es hat sich ausgezahlt.

Dass die Versicherungsagentur Cover Direct den Fußballverein SC Cover-Direct nach oben brachte, ermöglichte erst das Imperium des Presidente. Aber was macht Cover Direct genau? Ob Reiseversicherungen, Sachversicherungen oder für uns Fußballer ganz wichtig, die Personenversicherungen bzw. Sportversicherungen. Auch viele Hobbysportler sind versichert, um bei etwaigen Verletzungen abgesichert zu sein. Oder es schon ein paar Spielern was eingebracht hat? Leider ja. Oder wie schon Wolfram Weidner sagte. „Eine Versicherung ist ein Lotto, in dem man nur gewinnt, wenn man Pech hat.“

Auch neue Ideen in der Berufswelt werden verwirklicht. Eine neue App soll auf den Markt kommen, die die Kunstwelt revolutionieren wird. Kleee. (mehr dazu im nächsten Interview).

Abseits des Fußballplatzes findet man ihn im Urlaub oder auf dem Motorrad. Und wenn er sich entscheiden müsste, würde er das Haus am Strand der Hütte in den Bergen bevorzugen.

In den nächsten Jahren will Michi natürlich so viel wie möglich gewinnen. „Am besten alles.“  Auch die Vision, eines Tages einmal in einer noch höheren Liga zu spielen, gibt es. Da müsse aber der Zeitpunkt stimmen. „Vielleicht finden wir auch einen Verein, den wir übernehmen könnten?“ War das etwa ein Hinweis auf die Austria aus Wien? Augenzeugen berichten, dass Herr Holeschofsky in der Nähe des Verteilerkreises gesichtet worden ist. „Am Toto Schein zu stehen, Cheerleader zu haben, tausende Fans, die dich unterstützen. Das sind unsere Ziele!“  Ein Mann mit Visionen eben. Und auch noch einen Tipp für die Jungen hat er parat! Never give up! Ganz das Motto des SC Cover-Direct!

http://www.cover-direct.com/

 

Gemeinsam mit Michi Holeschofsky feiern wir im Praterstadion den großen Cup-Erfolg!

Kommentar schreiben