El Clasico: Es geht um mehr als nur drei Punkte

Am Samstag, 29. April 2017, wird beim Clasico wieder Geschichte geschrieben. Erneut kämpfen Cover und Südtirol um die Meisterschaft in der DSG-Liga. Mit einem Heimsieg können die Wölfe einen riesigen Schritt in Richtung Titel setzen, die SGS hingegen mit einem Auswärtssieg das Rennen um die Krone wieder spannend machen. Es ist nicht das erste Duell der beiden Teams, in dem es um mehr als drei Punkte geht. 

Es war die Saison 2007/08, während der SC Cover-Direct die DSG-Liga gewann, wurde eine Etage tiefer in der DSG Unterliga C ein Team namens SG Südtirol Meister und stieg somit in das Oberhaus auf – begünstigt wurde der schnelle Aufstieg freilich durch die Lizenzübernahme von St. Paul. Dort begann im Oktober 2008 dann die Geschichte eines besonderen Duells, jene des DSG-Clasicos.

Als amtierender Meister waren wir mäßig die Saison 2008/09 gestartet, rangierten irgendwo im Tabellenmittelfeld und trafen erstmals auf die SGS. Eine Niederlage konnten wir abwenden, doch für einen Sieg reichte es nicht gegen den Neuling – es wurde ein 1:1. Nach einer Cup-Niederlage gelang in der 19. Runde der DSG-Liga 2008/09 dann der erste 3er gegen Südtirol. Goldtorschütze in der 89. Minute damals ein gewisser Johannes Pawlowski. Zumindest laut Spielbericht, denn rückblickend betrachtet ist das kaum vorstellbar.

Südtirol dominiert
Es folgten drei Clasico-Niederlagen en suite, vor allem 2009/10 konnten wir, wie der Rest der Liga, den Südtirolern wirklich gar nichts entgegensetzen (0:4 & 1:4). Ein Sieg sollte erst wieder in der 5. Cup-Runde 2010/11 gelingen, erneut ein 1:0, diesmal war Manuel Magenau der Schütze des einzigen Treffers und auch hier wird rückblickend der offizielle Spielbericht stark angezweifelt.

Erneut brauchte es eine Pause von 3 Clasicos ehe wir wieder jubeln durften und es war zugleich eines der ganz großen Highlights dieses Duells: Am 30. Mai 2012 kam es zum Cup-Finale auf der Marswiese, wo wir uns vor 150 Zuschauern den Titel sicherten. Nachdem Magenau uns in Führung brachte, fixierte Sniesko den Endstand. Auch das sicher ein Spielberichts-Fehler, denn unsere Nummer 7 spielt eigentlich aus Prinzip nicht gegen Südtirol.

Fernduell um Titel
Dramatisch die Saison 2012/13: Auf Augenhöhe waren beide Teams nicht nur in den direkten Duellen (beide endeten 2:2), sondern auch im Fernduell um den Titelkampf. In diesem hatten wir bis kurz vor Schluss die Nase vorn, doch Fabian Dona hatte was dagegen: In der letzten Runde verwandelte er einen direkten Freistoß zum 3:3 gegen die Vienna Internationals und sicherte der SGS damit die Meisterschaft. Einen Punkt dahinter und mit dem besseren Torverhältnis mussten wir uns mit dem Vize begnügen.

Das Spiel im Praterstadion
Diese Schmach sollte sich nicht wiederholen und es folgte die vermutlich beste Spielzeit unserer Vereinsgeschichte, inklusive drei Erfolgen gegen Südtirol. Unvergessen das legendäre Endspiel um den DSG-Cup im Wiener Praterstadion: Auf Augenhöhe und angetrieben von über 500 Fans lieferten sich beide Teams einen packenden Kampf, der schlussendlich im Elfmeterschießen entschieden werden musste. Michael Ludescher avancierte mit 2 gehaltenen Elfern zum „Held vom Happel“ und Felix Heller mit dem entscheidenden Schuss zur Vereinslegende.

In der 22. Runde der Saison 2014/15 endete für uns ein langer Erfolgslauf im Clasico: Den Südtirolern gelang der erste Sieg nach acht Spielen und insgesamt dreieinhalb Jahren Wartezeit auf einen Dreier! Dies war auch gleich der Startschuss einer kleinen Negativserie unsererseits, denn bis zum Hinspiel der diesjährigen Saison mussten wir drei Niederlagen einstecken und insgesamt vier sieglose Partien verdauen. In der ewigen Clasico-Statistik fehlt uns zwar trotz des jüngsten Erfolges dennoch ein Stück auf die SGS, doch soll dieser Makel so bald wie möglich behoben werden:

7 Siege SCCD
9 Siege SGS 
5 Unentschieden

Der Clasico wird übrigens stets intensiv, doch selten unfair geführt – der gegenseitige Respekt steht immer an erster Stelle. Jüngstes Beispiel die Selbstverständlichkeit mit der uns Bälle & Utensilien zum Aufwärmen geborgt wurden. Hier und da kam es dennoch zu Verletzungen, ein Auszug aus der nicht vollständigen Liste:

  • 23.10.2016: Verdacht auf Kreuzbandriss (DB10)
  • 25.11.2013: Eingerissener Fingernagel (TH20)
  • 11.10.2011: Offener Kieferbruch (PH8)
  • 02.10.2010.: Meniskusriss (JP6)
  • Datum lässt sich derzeit nicht nachverfolgen: Bänderriss im Sprunggelenk und Knöchelbruch (PS7)

 

EL CLASICO – Alle Spiele auf einen Blick

Saison 2008/09 – Neusimmering Meister, SGS 2., SCCD 4.
Di, 28.10., Liga 8. Runde
SC Cover-Direct : SG Südtirol 1:1 (0:1)

Do, 05.03., Cup 6. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 2:0 (1:0)

Sa, 09.05., Liga 19. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 0:1 (0:0)

 

Saison 2009/10 – SGS Meister, SCCD 4.
Sa, 03.10., Liga 4. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 4:0 (4:0)

Mo, 12.04., Liga 15. Runde
SC Cover-Direct : SG Südtirol 1:4 (1:0)

 

Saison 2010/11 Neusimmering Meister, SGS 2., SCCD 3.
Sa, 02.10., Liga       4. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 3:0 (1:0)

Do, 18.11., Cup       5. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 0:1 (0:1)

Mo, 28.03., Liga 15. Runde
SC Cover-Direct : SG Südtirol 0:1 (0:1)

 

Saison 2011/12 – SCCD Meister & Cup-Sieger, SGS 2.
Di, 11.10., Liga 5. Runde
SC Cover-Direct : SG Südtirol 0:1 (0:1)

Do, 19.04., Liga      16. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 2:2 (1:1)

Mi, 30.05., Cup-FINALE
SG Südtirol : SC Cover-Direct 0:2 (0:0)

 

Saison 2012/13 – SGS Meister, SCCD 2.
Sa, 06.10., Liga 5. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 2:2 (2:2)

Mo, 15.04., Liga 16. Runde
SC Cover-Direct : SG Südtirol 2:2 (1:1)

 

Saison 2013/14 – SCCD Meister & Cup-Sieger, SGS 4.
Mo, 25.11., Liga 11. Runde
SC Cover-Direct : SG Südtirol 2:1 (1:0)

Mi, 28.05., Cup-FINALE Happpel
SG Südtirol : SC Cover-Direct 3:4 i.E., 1:1 n.V. (1:1, 0:1)

Sa, 31.05., Liga 22. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 0:1 (0:1)

 

Saison 14/15 – SGS Meister, SCCD 4.
Mo, 24.11., Liga 11. Runde
SC Cover-Direct : SG Südtirol 3:3 (2:1)

So, 07.06., Liga 22. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 3:1 (3:0)

 

Saison 2015/16 – SGS 2., SCCD 5.
Sa, 24.10., Liga 7. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 1:0 (1:0)

Mo, 02.05., Liga 18. Runde
SC Cover-Direct : SG Südtirol 1:3 (1:1)

 

Saison 2016/17
So, 23.10., Liga 7. Runde
SG Südtirol : SC Cover-Direct 2:4 (2:3)

Kommentar schreiben