Windige Verhältnisse verblasen Cover nicht – die Wölfe gewinnen am Ende souverän

Am vorletzten Montag kam es zum Auftakt in die Rückrunde der Meisterschaft und unsere Mannschaft war absolut gewillt die starke Performance aus dem Cupspiel gegen Frischgemüse mitzunehmen und auch im Süden Wiens zu überzeugen.

Die erste Herausforderung war nicht der Gegner oder das Faschingswochenende, das einigen unserer Spieler einiges abverlangt hatte, sondern der Wind. Vor allem in der ersten Halbzeit blies dieser quer über den Platz und machte unserer Mannschaft das Leben schwer. Doch trotz der Gegebenheiten konnte Etienne Kästner für einen ersten erleichternden Moment sorgen. Nach einem Eckball von Danny Meuthen, zwei Tage zuvor noch als Dieter Bohlen beim Karneval in Köln aktiv, konnte unser Filigrantechniker einen wuchtigen Kopfball aus 5m im Tor unterbringen. Nach einem leichten Hin und Her mit Vorteilen für den SC war in Minute 32 erneut Danny Meuthen beteiligt und konnte diesmal selbst zum 2:0 abschließen.

Das 3:0 durch Siniša Dukic sorgte noch vor der Pause für klare Verhältnisse.

Cover letztlich souverän
In Hälfte konnte man neben der spielerischen Überlegenheit noch einige Chancen kreieren, fing sich aber das 1:3 und machte ein Spiel nochmal spannend, das eigentlich entschieden schien. Nachdem auch noch unserer Felsen in der IV, Tim Baumann, kurz den Überblick verlor und ausgewechselt werden musste, war eine aufkommende Nervosität nicht zu vermeiden. Doch in den letzten Minuten fing man sich wieder und konnte in gewohnter Manier die eine oder andere Torchance vergeben.

So blieb es beim 3:1 und die ersten drei Punkte nach der Winterpause wanderten auf unser Konto. Montag geht es weiter. Der Gegner ist diesmal Westside, die in der Hinrunde mit einem furiosen 4:0 unserer Mannschaft das Fürchten lehrten. Doch diesmal geht es in die Gruam, neuer Tag, neue Chance.

DSG Liga | 12. Runde | 4.3.2019
Spice Balls vs SCCD 1:3 (0:3)

 

SCC spielte mit:
T          Maximilian Ostermann
03        Tim Baumann (53.: Peter Sniesko)
06        Johannes Pawlowski
08        Philipp Havlik
09        Michael Sauer
11        Daniel Meuthen
13        Erik Muckenschnabel
15        Florian Groiss (71.: Maximilian Kain)
16        Etienne Kästner
18        Sinisa Dukic (67.: Burak Caliskan)
23        Mario Ivanov (K)

 

Tore:
0:1: Etienne Kästner (7.)
0:2: Daniel Meuthen (32.)
0:3: Sinisa Dukic (33.)
1:3: Bernd Grubmann (56.)

WFV-Bericht

Kommentar schreiben