Zuerst gezittert, doch BIM-BIM-Express machte alles klar

An einem weiteren Montagabend fanden wir uns auf der Gruam ein, um unseren guten Saisonstart zu prolongieren. Da der gegnerische Tormann sich verspätete, musste der Anpfiff um einige Minuten nach hinten verschoben werden. Trotz Nichtaufwärmens sollte es ein guter Tag der gegnerischen Nummer 1 werden.

Von Anfang an war das Spiel zäh und hart umkämpft, wir hatten zwar mehr vom Spiel, konnten die Feldüberlegenheit aber nicht in gefährliche Torchancen ummünzen. Und wenn es einmal gefährlich wurde, dann konnten die Elite Feldspieler und Tormann im letzen Moment klären. Oder frei nach Toni Polster: „Ich kann nicht mehr als schießen. Außerdem standen da 40 Leute auf der Linie.“

Dann kam es, wie es kommen musste. Gegentreffer. 0:1. Durch eine Unachtsamkeit bei einer Standardsituation. „Das Unbedingt-Gewinnen-Wollen ist im Hotel geblieben“ erklärte Coach Meuthen nach dem Spiel frei nach Mario Basler. Da muss dann auch mal einer die Hand ins Heft nehmen (wie einst Thomas Helmer sagte). 1:1. Schön herausgespielt, Dodo tankte sich nach schönem Kombinationsfußball in unserem Zentrum rechts stark durch und Danny versenkte im vollen Anlauf den Querpass. Danach wurden auch gut Chancen kreiert, Höhepunkte waren ein Fallrückzieher von Dodo ans Lattenkreuz und ein Lupfer von Mario alleine vor, und über das Tor. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Wir im Ballbesitz mit zaghaften Versuchen, Elite immer wieder gefährlich und giftig bei Kontern. Für Flo kam Diego und frei nach Andi Herzog fasste unser neuer left back um Luft ringend zusammen: „Ab der 60. Minute wird Fußball erst richtig schön. Aber da bin ich immer schon unter der Dusche.“ „Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.“ Paul Gascoigne. Der Führungstreffer für uns lag in der Luft. 2:1! Verwirrung in der Hintermannschaft von Elite. Caspar nutzte die Gelegenheit und machte das Führungstor eiskalt. Kurz danach wird die Führung durch unseren Torschützen vom Dienst Dodo ausgebaut! 3:1. Die Luft, die nie drin war, ist raus aus dem Spiel. (Gerd Delling)

Dann legten wir noch nach. Der eben eingewechselte Chri machte es! Was? Das 4:1! Chri hämmerte das Ding in die Maschen, nach einer tollen Vorlage mit links von Caspar. „Von der Einstellung her stimmt die Einstellung“ (Andreas Brehme). Schließlich kam noch Tim ins Spiel, der mit einer guten Chance fast sein Premierentor machte. Dann noch zum Schlusspfiff das 5:1: Mario nutzte einen Konter und schloss diesen souverän zum 5:1 ab. Obwohl ein gegnerischer Spieler am Boden lag und der Ball nicht ins Out gespielt wurde, spielten wir den Angriff zu Ende. „Eigentlich bin ich ein Supertyp. Aber ich kann wohl auch ein richtiger Arsch sein.“ (Mario Basler – oder doch Mario I. ?)

Das Fazit des Spiels? Das nächste Spiel ist immer das nächste. (Matthias Sammer)

DSG-LIGA 2016/17 | 6. Runde | 17.10.16

SC Cover-Direct vs. RSC Elite 05 5:1 (1:1)
WAF Gruam

SCCD spielte mit: Bielowski; Groiss (60., Salas Campos), Heimer, Kasmannhuber, Spinka (62., Seidl); Rome, Pawlowski, Ivanov; Meuthen, Ibel (85., Baumann), Brouczek (77., Brandstetter).

Unsere Besten: Rome, Ibel, Bielowski

Torfolge:
0:1: Patrik Horak (20.)
1:1: Daniel Meuthen (30.)
2:1: Caspar Ibel (60.)
3:1: Dominik Brouczek (75.)
4:1: Christian Brandstetter (80.)
5:1: Mario Ivanov (88.)

WFV-Spielbericht

Kommentar schreiben